Warum PLAN B³?

In nahezu allen medizinischen und pädagogischen Handlungsfeldern trifft man immer wieder auf Menschen mit Bindungsauffälligkeiten oder traumatisierenden Erfahrungen – oft ohne es

auf Anhieb zu merken.

 

Was man aber bemerkt, sind die vielen daraus resultierenden Probleme

– sei es in der Kindergartengruppe, in der Schulklasse, in der Klinik oder in

allen möglichen anderen Alltagssituationen. Diese Probleme werden als sehr belastend empfunden: von den Betroffenen, deren Familien, aber eben auch

vom pädagogischen oder medizinischen Personal.

 

Doch es gibt einen Lösungsansatz: Ein bindungsorientiertes, trauma-sensibles Praxiswissen ermöglicht ganz neue Handlungsoptionen, sorgt für Sicherheit und Stabilität im Alltag sowie am Arbeitsplatz, verbessert die team-interne Zusammenarbeit und schützt effektiv vor sekundärer Traumatisierung.

 

Das gilt für Einzelpersonen mit traumatischen  Erfahrungen, die noch nicht therapeutisch versorgt sind; für Angehörige sowie Pädagoginnen und Pädagogen, die bindungsauffällige/traumatisierte Kinder besser verstehen und begleiten wollen; für frühkindliche und schulische Bildungs- und Betreuungseinrichtungen, die Bindungsorientierung als Qualitätsmerkmal erkannt haben; für integrative und inklusive Institutionen; und das gilt für Kliniken (z. B. Kinder- und Jugend-psychiatrien), Einrichtungen der Jugendhilfe oder fachliche Teams aus anderen Bereichen. Sie alle profitieren von einem tieferen Verständnis von Bindungs-problemen/Traumata und einer individuellen Beratung und Begleitung.  

 

Genau dieses nötige Grundlagenwissen und praktische Know-how rund um die Themen Bindung und Trauma vermittelt PLAN B³. Unser Name ist Programm – in jeder Hinsicht. Aus unserer langjährigen täglichen Arbeit wissen wir nur zu gut, dass man im Umgang mit bindungsauffälligen/traumatisierten Menschen oft vor großen Herausforderungen steht.

 

PLAN B³ gibt Betroffenen und Betreuungspersonen einen echten Plan an

die Hand, eine Strategie für den präventiven und reaktiven Umgang mit den Themen Bindung und Trauma. Wir bilden. Wir beraten. Und wir begleiten. Individuell und praxisnah.